Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen? Suchen, finden, schreiben!

Haben wir Deutschen schon wieder den Startschuss überhört?

Welt - Nachdem es in Griechenland den Generalstreik gab, massenhafte Demonstrationen und Proteste durch die Städte rollten, folgt nun die Warnung aus Genf, dass es in den Jemen bald zu den ersten Hungerrevolten und Massenabwanderungen kommen könnte. Mehr als sieben Millionen Menschen - rund ein Drittel der jemenitischen Bevölkerung - seien nach UN-Angaben unterernährt und es wurden mehr als 250.000 Flüchtlinge, Regierungsgegner oder flüchtige Rebellen gezählt und geschätzt.

EU-Lateinamerika-Gipfel gefährdet?

Deutsche Welle - In Madrid soll die Konferenz stattfinden, doch Argentinien und Brasilien drohen mit einem Boykott. 'Es geht bestimmt noch immer um den Militärputsch von Honduras', werden sich Vertreter der EU nun denken. Doch die Situation dort ist lange nicht geklärt. Denn: Die meisten lateinamerikanischen Länder haben die gewählte Regierung von Honduras nicht anerkannt und so besteht die Gefahr, dass andere Nationen dem Beispiel der zwei führenden Wirtschaftskräfte Südamerikas folgen.

Deutsche Terroristen bekennen sich zu Anschlägen in Afghanistan

Einem Spiegel-Bericht zufolge haben sich die "Deutschen Taliban-Mudschahidin" in einer Videobotschaft zu zahlreichen Angriffen auf Militärstützpunkte bekannt. Sechs deutschsprachige und ein englischsprachiger Taliban sollen zu sehen sein, doch nur einer sei zu erkennen, Eric Breininger (21). Der "deutsche Bundesbürger mit islamischer Religionszugehörigkeit" (Quelle: Wikipedia) wird seit Jahren in Afghanistan vermutet und ist bei den Geheimdiensten bekannt. Abdul Gaffar el-Almani, Breiningers Alias, war auch in der Medienlandschaft lange Zeit ein wohl bekanntes Phantom.

Natürlicher HIV-Schutz entschlüsselt?

Menschen, die HLA-B57-positiv sind können aufatmen! Offenbar ist ihre Variante der T-Killerzelle besser geeignet, die gefährlichen HI-Viren in Schach zu halten und sie erst spät - oder teils gar nicht - ausbrechen zu lassen. Von diesen Forschungsergebnissen des Massachusetts Institute of Technology in Cambridge (MIT) berichten der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung online. Demnach seien die Killerzellen sehr treffsicher im Erkennen von körperfremden und schädlichen Proteinen auf infizierten Zellen.

Was macht Bayer? Unsere Gene? Und Schwarz-Gelb?

Bayer baut offenbar seine Gewinnspannen immer weiter aus und so muss auch mal investiert werden, damit die Zahlen nicht ganz so schwarz sind und auch mal die eine oder andere große rote für die Wirtschaftsprüfer zu finden sind. Um den Kostenfaktor zu erzeugen plant der Pharmakonzern einen "PharmaCampus": 18 Hektar für Forschung, Entwicklung, Produktion und Verwaltung. Unsere Gene werden wieder einmal genauer unter die Lupe genommen. Da bekanntlich jeder Mensch verschieden ist, versuchen Wissenschaftler eine Möglichkeit zu finden, wie Therapien dem genetischen Code des Patienten angepasst werden könnten. Das Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) sammelt in dem neuen Molekulardiagnostischen Zentrum Informationen aus allen Richtungen, die von Ärzten und Wissenschaftlern ausgewertet werden.

Press Relations - Apropos "Gene": Der Anbau der Gen-Kartoffel läuft unvermindert weiter und die Regierungs-Koalition zeigt keine Anstalten dies ändern zu wollen. Der Antrag auf "zuverlässiges Fernhalten aus der Lebensmittel- und Futtermittelkette" wurde von einer Mehrheit der schwarz-gelben Fraktion und des Bundestages abgelehnt. Da es, seitens der Stärkeindustrie keinen Bedarf für die "Stärke-Kartoffel" gibt, wäre ein Verbot kein wesentliches Problem.

Klick Mich

 
Counter